Informationen über die "Wichersche Mühle" in Weener-Stapelmoor

Informationen

Der dreistöckige Galerieholländer wurde 1909 erbaut. Zum Bau dieser Mühle wurde die fast hundertjährige Stapelmoorer Ständermühle (Bockwindmühle), die auf dem Ballerschen Grundstück am Möhlenweg stand, abgerissen. Von dieser Mühle wurden die Segelgatterflügel und der Steinkran wiederverwendet. Ende des Krieges in 1945 wurde die Mühle durch kanadische Truppen unter Beschuß genommen und vier Treffer gingen in Kappe und Mühlenrumpf. Davon durchschlugen zwei davon die Flügelwelle im vorderen Bereich.

1951 kaufte Müllermeister Beene Wichers die Mühle, die dann von seinem Sohn Heinz übernommen wurde. Im selben Jahr wurden zwei der Segelgatterflügel von Segelbespannung auf Jaolusien ersetzt (Jaolusienflügel). Die Mühle, die bislang mit einem "Steert" (wurde damit von Hand in den Wind gedreht) ausgerüstet war, wurde 1956 durch eine Windrose (die Flügel drehen eigenständig in den Wind) ersetzt.

1962 knickt ein Mühlenflügel ab und stürzt herunter, die Reperatur erfolgt noch im selben Jahr. Bei schwerem Sturm 1972 wurden Flügel und Windrose abgerissen und die Kappe und Galerie wurden beschädigt. Der Mahlbetrieb wird dann, fast ein Jahr später, auf elektrischen Antrieb umgestellt da die Windkraft nach dem Flügelverlust nicht mehr zur Verfügung stand. Somit mußte der Müller ein Jahr lang das Korn zum mahlen nach Weener fahren. Die durch den Sturm 1972 bereits beschädigte Galerie stürzt dann 1974 herunter. Nachdem Müller Wichers aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage keine Möglichkeit zur Erhaltung seiner Mühle mehr sah, erwog er 1978 den Verkauf nach Holland.

Dem Einsatz der Interessengemeinschaft, gegründet 1979, ist es zu verdanken, dass dies verhindert wurde. Die Interessengemeinschaft und die Stadt Weener investierten in 1995 Arbeit und Geld und so wurden Schutzgeländer, Stützen und der Bodenbelag der Galerie teilweise erneuert. Der Verfall konnte jedoch nicht verhindert werden, so mußten 1999 die reparaturbedürftigen Flügel nebst Kappe abmontiert werden und die Galerie darf seit 2005 nicht mehr betreten werden. Heute befindet sich in der Mühle eine Teesscheune.

Besichtigung möglich

Kontakt:
Familie Wichers
Tel. 04951 / 9559876

Lage:
Möhlenweg 27
26826 Weener-Stapelmoor

Senden Sie uns gerne weitere Informationen sowie Bildmaterial (auch historisches) zu.


Fotos der Mühle Stapelmoor
(Wichersche Mühle)



Foto: Heinrich Siemons
Zurück