Informationen über die Mühle"Rysum" in Krummhörn-Rysum

Informationen

Die Rysumer Mühle wurde 1895 als zweistöckige Mühle erbaut. Nachdem die Mühle 1917 einem Brand zum Opfer fiel, wurde sie 1921 als dreistöckiger Galerieholländer wieder hergestellt. Dabei wurden Teile einer alten Vareler Mühle verwendet. Nachdem bereits 1948 das Bauwerk restauriert worden war, mußte 1964 die Mühle stillgelegt werden, da die erforderliche Summe für Reparaturen vom Müller nicht aufgebracht werden konnte. Der Achtkant nebst Kappe wurde abgebrochen und in der Bad Zwischenahner Mühle eingebaut. Die Mahlsteine wurden bis auf den Weizenstein zerschlagen und in einem kleinen Teich neben der Mühle versenkt. Der Mühlenrest verwitterte zusehnds.

Als Rysum 1988 in das Dorfsanierungsprogramm aufgenommen wird faßt die 1983 gegründete Interessengemeinschaft den Entschluß die Mühle wieder aufzubauen. Im gleichen Jahr wurde das Ständerwerk eines Achtkants aus Schleswig-Holstein nach Rysum transportiert. Der eigentliche Aufbau begann 1989. Am 30.09.95 war es dann soweit, genau zum 100. Geburtstag war der Wiederaufbau vollendet und die neue Windmühle mit Steert und Segelflügeln konnte offiziell eingeweiht werden. Sie verfügt über einen Schrotgang und ist funktionsfähig.

Besichtigung möglich.

Kontakt:
Ekehard Jaspers
Tel. 04927-424

Lage:
Mühlenlohne 1
26736 Krummhörn-Rysum

Senden Sie uns gerne weitere Informationen sowie Bildmaterial (auch historisches) zu.


Fotos der Windmühle Rysum



Zurück