Informationen über die "Mühle Jemgum" in Jemgum

Informationen

1756 errichtete Geerd Kreling mit seiner Frau Dedde Kleens die bereits 1740 erbaute Mühle etwas höher zum zweistöckigen Galerieholländer mit Reetdach und einem großen Flügelkreuz. Der zweistöckige Galerieholländer aus dem Jahre 1756 dient als Getreidemühle. Durch Blitzschlag werden 1957 die Mühlenflügel und die Windrose zerstört. Die Flügel der Windmühle wurden 1979 repariert.

Nachdem der gewerbliche Mühlbetrieb eingestellt worden war, wurde 1995 der Mühlenverein Jemgum e.V. gegründet. Gemeinsam mit dem Eigentümer unterhält der Verein das Bauwerk. 1995 wird der Achtkant mit Reet neu eingedeckt und im ehemaligen Motorschuppen wird 1997 ein Mühlencafe eingerichtet. Flügel und Kappe werden 2004 erneuert und den Besuchern wird eine voll funktionsfähige Windmühle präsentiert.

Besichtigung möglich.

Kontakt:
Stefan Sinning
04958 777


Lage:
Kreuzstr.2
26844 Jemgum

Senden Sie uns gerne weitere Informationen sowie Bildmaterial (auch historisches) zu.


Fotos der Windmühle Jemgum



Zurück