Informationen über die "Fluttermühle" in Ihlow-Riepe

Informationen

Neben den Kokermühlen existierten bis in die 50er Jahre auch sog. Fluttermühlen, welche ebenfalls der Entwässerung dienten und hier als originalgetreue Nachbildung besichtigt werden kann.

Die Fluttermühlen waren transportabel, das heißt, sie konnten jederzeit in einem neuen Gebiet eingesetzt werden, um dieses zu entwässern.

Sie schöpft mittels einer archimedischen Schraube Wasser aus niedriggelegenen Abzugsgräben in höher gelegene. Die Fluttermühle in Riepe ist vom Mühlenbauer Ubbo Heyen in Zusammenarbeit mit der KVHS Aurich originaltreu nachgebaut worden.

Besichtigung möglich

Kontakt:
Heimat- und Verkehrsverein Ihlow Alte Wieke 6
26632 Ihlow
04920/210

Lage:
Klapphörn 7
26632 Ihlowerfehn

Senden Sie uns gerne weitere Informationen sowie Bildmaterial (auch historisches) zu.


Fotos der Fluttermühle Riepe
(Fluttermühle)









Zurück