Informationen über die "Windmühle Peters" in Holtriem-Nenndorf

Informationen

Der zweistöckige Galerieholländer wurde 1850 erbaut. Im Jahre 1872 wurde die Mühle bei einem schweren Gewitter durch Blitzeinschlag zerstört und danach um ein Stockwerk höher wieder aufgebaut. 1890 erwarb Müller Peters die Mühle und bis 1991, als die Samtgemeinde Holtriem die Mühle erwarb, blieb sie im Besitz dieser Familie.

Der Mühlenbetrieb läuft zwar nicht mehr, der Heimat- und Verkehrsverein Holtriem beschloss die Mühle renovieren zu lassen. Die reithgedeckte Mühle ist wieder ein Schmuckstück geworden. Nachdem sie 1985 einen neuen Bunkler erhalten hat, ist sie wieder vollständig intakt. Gemeinsam mit dem 1992 gegründeten Verein „Mühlenfreunde Holtriem“ bemüht sich die Samtgemeinde Holtriem, die Mühle in einem funktionsfähigen Zustand zu erhalten.

Besichtigung möglich

weitere Informationen: Mühlenfreunde Holtriem e.V.

Kontakt:
Mühlenfreunde Holtriem e.V.
Dipl.-Ing. Erich Böhm
Mühlenkamp 2
26556 Nenndorf
Tel.: 04975/1047
Fax: 04975/778871
Email: erich.boehm@ewetel.net oder muehlenfreunde@mühle-nenndorf.de

Lage:
Gastweg 3
26556 Nenndorf

Senden Sie uns gerne weitere Informationen sowie Bildmaterial (auch historisches) zu.


Fotos der Mühle Nenndorf
(Windmühle Peters)







Zurück