Informationen über die "Königsmühle Bunde" in Bunde

Informationen

Bereits um 1500 haben in Bunde mehrere kleine Mühlen gestanden. In einem Vertrag von 1530 ist verzeichnet, dass Graf Enno von Ostfriesland dem Johann ter Wypping gnädig den Wind verliehen hat und ihm gestattet, in Bunde, wo er eine kleine Mühle hatte, eine größere zu bauen, um die Bunder besser mit Mehl versorgen zu können.

Diese Mühle wurde 1594 abgebrochen und nach Holland verkauft. Dann weiß man lange nichts von einer zweiten Mühle in Bunde. Die Königsmühle stand schon damals an der Mühlenstraße und ist heute nur noch als Mühlenstumpf erhalten.

Kontakt:


Lage:
Mühlenstr
26831 Bunde

Senden Sie uns gerne weitere Informationen sowie Bildmaterial (auch historisches) zu.


Fotos der Königsmühle Bunde



Zurück