Informationen über die "Wirdumer Mühle" in Brookmerland-Wirdum

Informationen

Die 1872 erbaute kleine Mühle ist nicht nur für den ostfriesischen Raum einzigartig. Die Besonderheit der Wirdumer Pumpmühle besteht darin, daß sie die einzig bekannte funktionsfähige Mühle dieser Art in Deutschland ist. Die mit Brettern beschlagenen Flügel treiben die im Holzschaft untergebrachten Kolbenklumpen an.

Diese Pumpmühle wurde vermutlich bereits vor mehr als hundert Jahren zur Wasserversorgung von Viehtränken oder zur Entwässerung der Weide genutzt. 1919 wurde sie stillgelegt. Danach stand sie ungenutzt über 6 Jahrzehnte und verfiel. 1984 wurde die Niedersächsische Denkmalpflege auf die Wirdumer Mühlenrarität aufmerksam und stellt sie fürsorglich unter Denkmalschutz. 1986/88 wurde die beinahe verfallene Mühle durch die Gemeinde Wirdum restauriert

Die Mühle hat eine Gesamthöhe von 6,7m, Rumpfhöhe 4m und einen Flügeldurchmesser von 4m. Der viereckige Mühlenkörper besteht aus Lärchenholz und hat oben eine gußeiserne Flügelwelle. Vorn auf der Flügelwelle befinden sich vier hölzerne Flügel mit je 9 schmalen Brettern, die auf Querstreben geschraubt sind. Heute ist die Mühle stillgelegt

Kontakt:


Lage:
Wirdum
Marienhaferstr. - Bauernhof Drennhusen

Senden Sie uns gerne weitere Informationen sowie Bildmaterial (auch historisches) zu.


Fotos der Windmühle Wirdum



Foto: Jan van der Molen
Zurück